XIU XIU: THE SENT-DOWN GIRL (Tian yu)

xiu0
China/Hongkong/Taiwan/USA 1998
Regie: Joan Chen
Drehbuch: Joan Chen, Yan Ge-Ling
Vorlage: Yan Ge-Ling (Roman)
Produzent: Wai-Chung Chan, Joan Chen, Allison Liu, Cecile Shah Tsuei, Ruby Yang
Kamera: Lu Yue
Musik: Johnny Chen
Darsteller: Lu Lu, Lopsang, Quian Zheng, Gao Jie
100 min

Trauriges Steppendrama um platonische Liebe

xiu1
xiu2
XIU XIU ist gerade mal 15 Jahre alt und fast vergessen. Würde sich nicht die gleichnamige Band, bzw. Jamie Stewarts Soloprojekt mit wechselnden Mitgliedern, nach dem Film benannt haben, würde ihn wahrscheinlich niemand mehr kennen. Dabei wurde Joan Chens Regiedebüt mit einigen Preisen ausgezeichnet, war für den Goldenen Bär nominiert, hat das Budget von einer Million Dollar allein in den USA wieder eingespielt (Das ist außergewöhnlich: Arthouse plus traurig plus Untertitel hält eigentlich kein Amerikaner aus) und der Regisseurin ein Budget von 50 Millionen Dollar für ihren zweiten Film ES BEGANN IM SEPTEMBER beschert.
XIU XIU ist LILJA 4-EVER light. Ein trauriger Arthouse-Film ohne Happy End um die fünfzehnjährige Wen Xiu, die Mitte der 70er wie Tausende anderer chinesischer Mädels von der Stadt in die sprichwörtliche Pampa geschickt wurde, um ein Gefühl für die harte Arbeit des einfachen Volkes zu bekommen. Dort muss sie in einem Zelt mit dem weitaus älteren kastrierten Pferdehirten Lao Jin hausen. Nach einigen Anlaufschwierigkeiten bahnt sich eine vatertochterähnliche Freundschaft an. Lao Jin will bald mehr von Xiu als sie von ihm, doch sie lässt sich nicht darauf ein. Als sie nach dem Ende ihrer „Lehrzeit“ nicht in die Stadt zurückgeholt wird, fällt Xiu immer wieder auf Funktionäre rein, die ihr gegen sexuelle Gefälligkeiten eine Rückkehr vorgaukeln. Xiu verkommt zur Steppenhure und Lao Jin kann das nicht mehr mit ansehen…

xiu3
xiu4
Regisseurin Joan Chen, gebürtige Chinesin, schnorrte sich nach ihrem TWIN PEAKS-Ruhm, dem noch einige Rollen folgten, von diversen Landsmänninnen (was für ein wunderschönes Wort, und das in diesem Zusammenhang!) die eine Million Dollar Budget für ihr Debüt zusammen und drehte guerillastyle in Tibet. Das bescherte XIU XIU einen kleinen Skandal, da Frau Chen wegen der fehlenden Drehgenehmigung ein Zehntel ihres Budgets an China als Strafe zahlen musste. Außerdem durfte der Film wegen beleidigtem Leberwurst-Tum der chinesischen Regierung im Produktionsland nicht im Kino laufen.
XIU XIU ist ein sehr ruhiger, einfühlsamer Film um das Liebesdilemma zweier ungleicher, einsamer Seelen, eine Kritik an der Desozialisationspolitik Chinas, eine Liebeserklärung an Tibet (allerdings mit viel zu wenig Landschaftsaufnahmen, wenn man das Geschisse um den Guerilladreh bedenkt. Wer sich also nach mehr Bilderweite sehnt, dem kann ich nur den ebenfalls hervorragenden URGA von Nikita Michalkow empfehlen) und eine Ode an die Selbstbestimmung der Frauen. Doch auch Xius männliches Gegenstück Lao Jin kommt bei Chen mehr als gut weg. Manchmal ist die Sympathie sogar mehr beim freundlichen Naturburschen gelagert als beim städtisch verwöhnten Gör.
Was mir auf der Suche nach Screenshots vehement auffiel, ist, dass fast der komplette Film als Schuss-Gegenschuss, also nahezu ohne Zweier, gedreht wurde, was ein durchaus interessanter Ansatz ist, um die beiden Hauptdarsteller voneinander zu isolieren. Aber ist das im Sinne der Geschichte?
Zu den DVD-Veröffentlichungen: Man hat die Wahl zwischen Scheiße und Scheiße. Laut imdb ist der Film im Format 1,66:1 gedreht worden. Die US-DVD mit eingebrannten Untertiteln ist in 16:9, also 1,78:1, die kantonesische in 4:3, also 1,33:1, mit zuschaltbaren Untertiteln. Wer sich also die DVD besorgen will, muss sich entscheiden für ein beschnittenes Bild oben und unten oder an den Seiten.
reda

xiu5
xiu6
Arthouse-Exploitation-Gewichtung 90:10

Schulnote: 2+

Dieser Film beschert Menschen einen unterhaltsamen Abend, die
LILJA 4-EVER (Lukas Moodysson)
URGA (Nikita Michalkow)
BAIKONUR (Veit Helmer)
mochten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s